Free songs
HERZGLUTLively books for lovely people. Bücher zum Leben.

HERZGLUT – Lively books for lovely people. Bücher zum Leben.

Herzglut ist zurück…

…mit vier wunderschönen Büchern von Autoren, die unbeirrt und eigenständig ihren Weg gehen.

 

Günter Struchen

FERTIG ROBIDOG!
Der Hund, der nicht mehr wollte, dass man seinen Gagu aufwischt – Die 182 besten Briefwechsel aus fünf Jahren Korrespondenz

Fertig Robidog! von Günter Struchen
Seit fünf Jahren sammelt Flavio Carrera alias Günter Struchen auf seinem Blog schlafwandler.ch Briefwechsel mit Schweizer Prominenz, Wissenschaftern, Amtsinhabern und Würdenträgern.

Ein halbes Jahr haben Herausgeber Carrera und Buchgestalter Jerzovskaja an diesem Best-of-Briefwechsel-Buch gearbeitet und dabei keinen Aufwand gescheut: Das Resultat ist ein Schmuckstück von einem Buch. Ein Lesevergnügen, optisch und haptisch ansprechend: Der durchgehend zweifarbig in leuchtendem Rosa und dunklem Braun gedruckte Inhalt wird durch gülden schillernde und mit weissen und schwarzen Lettern bedruckte Buchdeckel eingefasst.

Günter fragt Menschen nach ihrer Meinung, und er bekommt komische, gescheite, genervte oder fröhliche, verwirrende und sinnstiftende Antwortbriefe. «Fertig Robidog!» ist ein Panoptikum: Es weitet den Blick und eröffnet neue Aussichten und Einblicke. Mal Lebensratgeber, mal Philosophie-Handbuch, reicht das Spektrum der Texte von tiefer Weisheit bis zu höherem Blödsinn.

Anworten von Schriftsteller Franz Hohler, von Musiker Chris von Rohr, von alt Bundesrat Christoph Blocher und Bischof Vitus Huonder, von der Feuerwehr Winterthur bis zur Pferdeversicherungs-Genossenschaft Wigoltingen machen «Fertig Robidog!» zur unterhaltsamsten Scheisshauslektüre seit Christi Geburt. Ein kurzweiliges Buch mit Humor und Tiefgang, mit dem einsame Sitzungen an stillen Örtchen garantiert erfolgreich verlaufen.

Die Schweizer Bundespräsident Simonetta Sommaruga meint denn auch in ihrem netten Fax aus dem Bundeshaus: «Ja, Sie haben mich zum Lächeln gebracht – haben Sie dafür ganz herzlichen Dank».

Mehr zu «Fertig Robidog!»

 


Jerzovskaja

NACHT
Ein 24-Stunden-Comic

Nacht - Ein Comic von Jerzovskaja

Der Leser begibt sich in «Nacht» auf eine Reise, in der Tages- und Nachtrealität verschmelzen zu einem fiebrigen Liebestraum, der in der Kindheit beginnt und ins Erwachsen-sein hinein reicht. Ein strahlendes Rund – mal Sonne, mal Vollmond, mal Pupille, mal Solarplexus – steht für die Kraft des Lichts und der Liebe. Die Bilderfolge berührt tief in uns etwas, was wir nicht benennen können aber fühlen. So wie dies Träume tun, die uns bewegen, stark und irritierend zugleich.

Das schmucke Heft begründet die neue Herzglut Comic-Reihe «17×24».

«Nacht» ist dieser Tage erschienen. Jerzovskaja signiert das Heft am 5. Dezember 2015 am Comicfest Hirscheneck in Basel (zusammen mit Cho Linska unter dem Namen «Dinghy Collective»).

Mehr zu «Nacht»




Julia Hofstetter

STELLA UND DIE ZIEGENWIESE – STELLA E’L PRÀ DA LAS CHAVRAS
Kinderbilderbuch

Stella und die Ziegenwiese - Stella e’l prà da las chavras - Ein Kinderbilderbuch von Julia Hofstetter

Manchmal ist Stella traurig weil ihre Mutter traurig ist. Zum Glück begleiten die sieben Ziegen, Raben und Zwerge Stella durch den Alltag. Stellas Vater erzählt ihr von Glücksblumen und ihre Grossmutter bäckt Kicherkuchen. Wenn alles nichts nützt, rennt Stella so schnell sie kann.

Knapp ein Viertel aller Erwerbstätigen der Schweiz sind gemäss einer Studie «ziemlich oder stark» erschöpft. Rund 300 000 Erwerbstätige sind so stark belastet, dass sie am Rande der totalen Erschöpfung stehen.

Psychiater nennen die Abwesenheit von Lebenskraft ‘Burnout’ oder ‘Depression’, Schamanen ‘die dunkle Nacht der Seele’. Genauso wie wir Menschen rätseln, woher denn unsere Lebenskraft eigentlich stammt, wissen wir nur wenig darüber, wie wir sie wiedererlangen können, wenn sie uns abhanden kommt.

Die Zeit der Kraftlosigkeit ist auch für nahestehende Menschen von Gefühlskranken eine grosse Belastung. Insbesondere Kinder sind von der abgrundtiefen Hoffnungslosigkeit und Antriebslosigkeit ihrer Nächsten betroffen. Ganz wichtig ist es, ihnen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind, dass sie keine Schuld trifft an diesem Zustand, dass diese Gefühlskrankheit vorübergehen kann. Die Kinder an der Hand zu nehmen und zu begleiten, auf dass sie weiter in ihrer eigenen Lebenskraft bleiben und nicht die Traurigkeit zu ihrer eigenen machen.

Julia Hofstetter versucht in ihrem berührenden Kinderbilderbuch keine Deutungen, sie zeigt ganz einfach einen Weg durch die schwere Zeit, der in neue Hoffnung münden und zurück zur Lebenskraft führen kann. Dieses komplizierte Verlassenheits-Gerfühl braucht Verständnis und Zeit, Langsamkeit und Achtsamkeit und meist Hilfe von aussen. Damit man Schrittchen für Schrittchen zurück zu Intuition, zum Vertrauen ins Leben, zur Kraft finden kann.

«Stella und die Ziegenwiese» nimmt uns an der Hand und zeigt sanft und eindringlich: Du bist nicht alleine. Und wenn Du Dich alleine fühlst, suche Hilfe, nimm Hilfe an, verabschiede Dich von Formen und Formeln, die sich nach leerer Hülle anfühlen. Vertraue Deinem Bauchgefühl. Verlasse diesen Ort der lähmenden Schwere. Finde zurück ins Gefühl.

Mehr zu «Stella und die Ziegenwiese»

 


Cho Linska

UNTITLED STRIKES BACK! – ‘OHNE TITEL’ SCHLÄGT ZURÜCK!
A 240-hour comic – Ein 240-Stunden-Comic

Untitled strikes back - 'Ohne Titel' schlägt zurück - Comic von Cho Linska

Die Autorin und Zeichnerin Cho Linska nimmt uns in ihrer rasanten Comic-Geschichte mit auf vergnügliche Fahrt durch die Kunstgeschichte. Am 24-Stunden-Comic-Event im Oktober 2012 hat Cho Linska die Basis zu einer Geschichte gelegt, die sie im Frühjahr 2013 während zweier intensiver Wochen fertig gestellt hat. Tag und Nacht hat sie in ihrem Atelier hoch über den Dächern von Zürich auf Wabenkarton mit viel Kohlestaub, Tusche, Dispersion und Sprayfarbe einige Dutzend grosse Einzelbildskulpturen geschaffen, die wir nun sorgfältig fotografiert und zu einem Comic-Heft montiert haben.

Ein Grosstadt-Junge landet zufällig in einer Kunstausstellung voller moderner Kunstwerke ‘ohne Titel’ (‘Untitled’). Spontan baut er aus den abstrakten Formen ein Godzilla-artiges Wesen, das sich kurzerhand alle Bilder des Museums einverleibt. Die tot geglaubte Klassische Moderne erlebt dabei eine überraschende Auferstehung: Das überfressene Kunstungeheuer irrt durch die Stadt, wobei ihm das eine oder andere Werk der Kunstgeschichte hochkommt. Profitgierige Kunstsammler und Galeristen sehen in ihm das Superkunstwerk der Postmoderne, wollen es erlegen, versteigern, besitzen. Die Geschichte läuft fröhlich aus dem Ruder, bis der aufgeblähte Kunstmarkt mit allen Beteiligten sinnbildlich in einer bunten Hokusai-Welle untergeht.

Cho Linska eröffnet am Freitag, 13. November 2015 (17 bis 22 Uhr) eine Einzelaustellung in der Zeichengalerie Grenacher in Zürich, in der sie neueste Bilder und Skulpturen zeigt. Der Comic erscheint am 5. Dezember 2015. Cho Linska signiert gleichentags am Comicfest Hirscheneck in Basel (zusammen mit Jerzovskaja unter dem Namen «Dinghy Collective»). Am Abschlusstag der Ausstellung in der Zeichengalerie Grenacher am 12. Dezember 2015 wird Cho Linska am Nachmittag ebenfalls ihr neues Buch signieren.

Mehr zu «Untitled strikes back!»

HERZGLUT - Bücher zum Leben.